Zur Navigation springen Zum Inhalt springen

Streifen aus Brandteig (nordfriesische Küche)

Maike kochte mit Angela Ruche und Ulrike Hansen. Fotos: Maike Büttner-Mommsen

Zutaten für drei Streifen

  • 125 g Margarine
  • 125 ml Milch
  • 1 Teelöffelspitze Salz
  • 125 g Mehl
  • 4 Eier
  • 2 gestrichene TL Backpulver
  • 50 g gehobelte Mandeln
  • 2-3 EL Puderzucker
  • 1 EL Zitronensaft

Zubereitung

  1. Backofen auf 200 °C Ober- und Unterhitze vorheizen.
  2. Margarine, Milch und Salz zu Kochen bringen.
  3. Das Mehl zugeben und solange rühren bis sich am Topfboden eine Schicht bildet.
  4. Die Masse in eine Rührschüssel geben und die Eier nach und nach unterrühren.
  5. Abschließend das Backpulver hineinsieben.
  6. Den Teig in einen Gefrierbeutel füllen. Eine kleine Ecke abschneiden und wellenartige Streifen auf ein mit Backpapier belegtes Backblech spritzen.
  7. Mit den gehobelten Mandeln bestreuen.
  8. In den Backofen schieben und für 30-40 Minuten goldbraun backen. Backofentür vor Ablauf der Backzeit nicht öffnen!
  9. Den Puderzucker mit dem Zitronensaft zu einer cremigen Masse verrühren und die fertiggebackenen Streifen damit bestreichen.

Guten Appetit!

nach oben

Hinweis zur Nutzung von Cookies

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter.