Zur Navigation springen Zum Inhalt springen

... Ursel Wedemann

Zeitlebens hatte Ursel Wedemann beruflich mit der Gärtnerei zu tun, heute lebt sie ihre Leidenschaft in ihrem wunderschönen Garten aus. Foto: Imke Kuhlmann

Vor 15 Jahren hatte Ursel Wedemann den ersten Kontakt zu den Hamburger LandFrauen. Die gebürtige Kirchwerderin zögerte nicht lange, als ihr die Mitgliedschaft schmackhaft gemacht wurde. Das Angebot war vielversprechend, spannende Vorträge, interessante Veranstaltungen und Ausflüge, an denen sie gern teilnehmen wollte. Doch drei Jahre später trat sie wieder aus. "Ich war so sehr in meinem Job eingespannt, ich hatte einfach keine Zeit", sagt sie. Doch sie versprach damals: "Ich komme wieder."

Sie sollte ihr Versprechen halten, aber es dauerte, bevor sie wieder zum Ortsverein Kirchwerder zurückkehrte. Zeitlebens gehörte die berufliche Leidenschaft der heute 64-Jährigen der Gärtnerei. 16 Jahre lang arbeitete sie im Gartenbaubetrieb der Eltern, Ernst Meyer. Bevor der Betrieb aufgegeben wurde, leitete sie ihn noch fünf Jahre. "Die Zukunft des Pachtbetriebs war unsicher, da habe ich mich schweren Herzens entschlossen, das Unternehmen aufzugeben", sagt Wedemann. Ihr Mann Bernd arbeitete als Kälteanlagenbauer und die Mutter einer heute 40 Jahre alten Tochter hätte damals allein vor all den Aufgaben gestanden, die der Betrieb mit sich brachte.

Doch für die agile gelernte Gärtnerin ging es nach diesem Schritt schnurstracks weiter. Ein Gartencenter eröffnete in der Region und Ursel Wedemann übernahm die Marktleitung. Fünf weitere Gartenmärkte der Firma Johannsen an den Standorten Neuengamme, Ratzeburg, Dannenberg, Reinfeld, aber auch Zingst und Osterburg folgten, für die sie die Einrichtung und den Wareneinkauf managte. Kein Wunder, dass kaum Zeit für Freizeit blieb, denn zu Hause wartete noch eine Familie. 2009 folgte eine weitere Station in ihrer beruflichen Laufbahn. Der Gartenmarkt Matthies heuerte sie als Einkäuferin an. Eine Herausforderung, der sich Ursel Wedemann gern noch einmal stellte. Doch 2017 war Schluss. "Mir wurde klar, dass das Leben noch mehr als Arbeit zu bieten hat."  Imke Kuhlmann

Den kompletten Beitrag finden Sie in der Bauernblattausgabe 15/2019 unter der Rubrik "LandFrau" und im digitalen Bauernblatt.

nach oben

Hinweis zur Nutzung von Cookies

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter.