Zur Navigation springen Zum Inhalt springen

Eigentlich ist Goja der Star im Reitstall, aber wenn es um die Show geht, ist Schimmel Büttners Minimax ganz weit vorn und zusammen mit Janne Meyer-Zimmermann (li.) für jeden Spaß zu haben. Kim (Mitte) und Lefke fühlten sich bei der erfolgreichen Springreiterin und ihrem rassigen Vierbeiner sofort wohl. Fotos: Kathrin Iselt-Segert

Nicht nur Autogramme, sondern auch ein gerahmtes Erinnerungsfoto gab es von Janne.

Die Septembersonne taucht die neue Reitanlage in Waldenau im Forst Klövensteen bei Pinneberg in warmes Abendlicht. Die Gebäude sind weiß getüncht, und auch wenn überall noch Baumaterialien ahnen lassen, wie alles noch schöner wird, ist der ehemalige Dressurstall, aus dem nun ein internationaler Reitstall entsteht, schon jetzt ein Paradies. Wie im Paradies fühlen sich auch Lefke Schröder (15) aus Vollerwiek und Kim Börensen (23) aus Wester-Ohrstedt. Sie haben bei einer Schättruum-Verlosung einen Abend mit ihrem großen Vorbild, der erfolgreichen Springreiterin Janne Meyer-Zimmermann, gewonnen.

So groß ist das Vorbild – zumindest in Zentimetern gemessen – aber gar nicht, denn da kommt eine zierliche Frau von 1,66 m in modischen weißen Sneakern mit Silberapplikationen (keine Westernstiefel, die sie sonst so liebt) über den Hof, strahlt und begrüßt die Gäste warmherzig. Lefke und Kim gehören zu insgesamt zwölf Mädels und Frauen, die das große Los gezogen haben und Karten für dieses von den Itzehoer Versicherungen arrangierte "Meet & Greet" gewannen.

Es dauert keine zwei Minuten, da sind die Mädchen und die Reiterin schon ins Gespräch vertieft. Das Du hat ihnen Janne gleich angeboten. Während sie die Reithalle mit Sprinkleranlage, das Casino und die Führanlage vorstellt, können die Besucherinnen endlich all die Fragen stellen, die ihnen auf dem Herzen liegen: Stehen die Pferde auf Stroh oder Spänen? Wie werden sie gefüttert? Wie häufig trainieren sie in Wettkampfhöhe? Ist Cellagon Lambrasco jetzt Rentner? Wird auf dem Hof Reitunterricht angeboten? Wie kommen die Pferde ins Flugzeug?

Doch der Reihe nach. Denn zunächst nähert sich die Gruppe in der Stallgasse, in der sich die großzügigen Boxen mit den Toppferden aneinanderreihen, einem besonderen Moment: Goja zu sehen. Mit dem Belgischen Fuchswallach will die beste Hamburger Springreiterin an die Erfolge mit Cellagon Lambrasco anknüpfen.

Den kompletten Beitrag findet Ihr in der Bauernblattausgabe 37/2017 unter der Rubrik "Schättruum" und im digitalen Bauernblatt.

nach oben

Hinweis zur Nutzung von Cookies

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter.