Zur Navigation springen Zum Inhalt springen

Der Haussperling, auch Spatz genannt, ist unser häufigster Gartenvogel und ernährt sich unter anderem gern von Beerenfrüchten an Sträuchern und Hecken. Foto: Daniel Hugenbusch

Wer erfreut sich nicht an den munter durch den Garten hüpfenden Kleinvögeln und an ihrem holden Gesang? Zudem sind sie ausgesprochen nützlich und halten das Überhandnehmen von so manchen Schädlingen in Schach.

Für Garten- und Vogelfreunde, die den gefiederten Mitbewohnern das Leben und den Aufenthalt im heimischen Garten angenehm gestalten möchten, und um die Artenvielfalt und die Individuendichte der Gartenvögel zu befördern, gibt es einige Tipps, welche sinnvollen Hilfsmaßnahmen man umsetzen kann.

Sehr wichtig für eine reiche Vogelwelt ist eine möglichst große Struktur-, Lebensraum- und Artenvielfalt im Garten. Steinhaufen, Totholzstapel, blütenreiche Beete, Hecken, Bäume und Sträucher, Kompost- und Laubhaufen, Teiche und Kleingewässer sowie offene Sandstellen sind nur einige Beispiele, wie man Vögeln, aber auch Kleinsäugern, Insekten und anderen Tieren Existenzmöglichkeiten im Garten schaffen kann.

So finden in einer Steinmauer, im Holzstapel oder im Fassadengrün nicht nur Vögel Versteck-, Schutz- und Nahrungsmöglichkeiten, sondern auch Insekten, Igel, Marder, Spinnen und Amphibien – allesamt nützliche, natürliche Gegenspieler möglicher Schadinsekten im Nutz- und Blumengarten. So kann in den meisten Fällen auch der Einsatz chemischer Pflanzenschutzmittel entfallen, auf die man im heimischen Garten ohnehin nach Möglichkeit verzichten sollte. In vielen Fällen kommt man mit natürlichen Bekämpfungsmethoden wie Kräuterjauchen aus Brennnesseln auch zum Ziel.

Den kompletten Beitrag finden Sie in der Bauernblattausgabe 14/2019 unter der Rubrik "Land & Leute" und im digitalen Bauernblatt.

 

 

nach oben

Hinweis zur Nutzung von Cookies

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter.