Zur Navigation springen Zum Inhalt springen

Frank Henning (r.) veranstaltet seit 25 Jahren die Lehrserie "Die Alten Meister". In Schenefeld referierte Reitmeister Hubertus Schmidt(li.). Foto: Assia Tschernookoff

Die Lehrserie "Die Alten Meister" wurde vor 25 Jahren von Frank Henning etabliert. Sein Ziel ist es, das Wissen und die Erfahrung großer Vorbilder in der Reiterei zu erhalten und weiterzutragen. Seither haben etwa 600.000 Besucher in ganz Deutschland seine Seminare besucht. Nun gab es bereits zum dritten Mal eine Veranstaltung der Reihe im Pferdesportzentrum Friedrichshulde in Schenefeld. Mehr als 1.100 Zuschauer erlebten ein Livetraining mit Hubertus Schmidt.

Hubertus Schmidt zählt zu den erfahrensten Reitern und Ausbildern weltweit. Den Fleyenhof mit Gestüt und Reitschule, den seine Familie in Westfalen seit dem 17. Jahrhundert bewirtschaftet, hat er zu einer renommierten Ausbildungsstätte der Dressurreiterei ausgebaut. Gut 70 Pferde brachte er in den internationalen Grand-Prix-Sport. Mit der Stute Wansuela Suerte gewann er bei den Olympischen Spielen 2004 in Athen Mannschaftsgold. Im selben Jahr wurde ihm – als damals erstem noch aktiven Reiter – der Titel des Reitmeisters verliehen. Bei den Deutschen Meisterschaften holte er zweimal Gold, viermal Silber und einmal Bronze. 2012 siegte er beim Deutschen Dressurderby in Hamburg. Heute ist der 60-Jährige mit Pferden wie Bonamour, Denoix, Goldberg und Escolar weiterhin auf Erfolgskurs.

Welche Schwerpunkte er im täglichen Training setzt, demonstrierte er in Friedrichshulde am Beispiel von drei Pferden unterschiedlichen Alters und mit unterschiedlichem Ausbildungsstand unter ihren Reiterinnen. "Ein noch junges, ein bereits gefestigtes sowie ein sehr hoch ausgebildetes Pferd beim Training zu beobachten und direkt zu vergleichen, das war für mich besonders spannend", so die S-Dressurreiterin Moiken Dünn, die als Zuschauerin aus Friedrichskoog, Kreis Dithmarschen, angereist war.

Den kompletten Beitrag finden Sie in der Bauernblattausgabe 40/2019 unter der Rubrik "Pferd & Reiter" und im digitalen Bauernblatt.

nach oben

Hinweis zur Nutzung von Cookies

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter.