Zur Navigation springen Zum Inhalt springen

Die ersten acht jugendlichen Mädchen wurden als Teamleiter für die ab 2020 geplanten Ponycamps ausgebildet. Foto: Assia Tschernookoff

Der gemeinnützige Verein "Pferde für unsere Kinder" setzt sich dafür ein, den Menschen den Stellenwert des Pferdes bewusst zu machen und das Kulturgut Pferd für künftige Generationen zu sichern. Denn etwa 70 Millionen Menschen in Deutschland haben heute gar keinen Bezug zum Pferd. Der vor vier Jahren gegründete Verein richtet sich mit seinen Projekten vor allem an Kinder.

Pferde üben seit jeher eine große Faszination auf Menschen aus. "Sie sind wundervolle Lebewesen, die bei den Menschen viel erreichen", weiß Frank Henning, der sich mit Reitsportevents wie der Seminarreihe "Die Alten Meister" für den Erhalt der klassischen Reitkunst starkmacht. Schon Kinder sind fasziniert von den imposanten Tieren mit den sanftmütigen Augen. "Wenn sie anfangen zu sprechen, kommt ihnen nach Mama und Papa als drittes Wort meist Hottehü über die Lippen und nicht etwa Fußball oder Tennis", meint Thomas Casper, studierter Landwirt und Züchter von Sportpferden.

Beide Pferdeleute gehören zu den Initiatoren des Vereins "Pferde für unsere Kinder" wie auch die Vereinsvorsitzende Dr. Christina Münch, Geschäftsführerin des auf die Pferdewirtschaft spezialisierten Marktforschungsunternehmens HorseFuturePanel, Volker Wulff von En Garde Marketing sowie Georg Ettwig von der Deutschen Reiterlichen Vereinigung (FN). Gemeinsam haben sie es sich zur Aufgabe gemacht, Kindern den Kontakt zu Pferden zu ermöglichen und ihre natürliche Begeisterung für die Tiere zu erhalten. "Durch den Umgang mit dem Pferd lernen die Kinder nicht nur zu reiten, sie gewinnen auch Selbstvertrauen und Einfühlungsvermögen sowie Verantwortungsbewusstsein und Disziplin. Zudem kommen sie wieder mehr in Verbindung zur Natur und werden durch die Bewegung auf dem Pferderücken motorisch gefördert", so FN-Vizepräsident Dieter Medow, der als Botschafter des Vereins dessen Ziele unterstützt.

Den kompletten Beitrag finden Sie in der Bauernblattausgabe 36/2019 unter der Rubrik "Pferd & Reiter" und im digitalen Bauernblatt.

nach oben

Hinweis zur Nutzung von Cookies

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter.