Zur Navigation springen Zum Inhalt springen

Blutegel können bei Arthrosebeschwerden helfen. Foto: Dr. Susanne Hauswirth

Nicht nur den Menschen packt bei schlechtem Wetter das Zipperlein, auch Pferden kann Kälte und Nässe in die Glieder fahren. Oft macht ihnen eine Arthrose zu schaffen. Wie man als Tierbesitzer seinem Pferd mit ganzheitlichen Schmerztherapien das Leben auf sanfte Art erleichtern kann, weiß Dr. Susanne Hauswirth, promovierte Tierärztin mit eigener Akupunkturpraxis in Börm, Kreis Schleswig-Flensburg.

Wenn sich ein Pferd bei Kälte ungern bewegt, klamm geht, sich erst einlaufen muss oder sogar lahmt, können das Zeichen für eine Arthrose, eine Verschleißerscheinung der Gelenke, sein. Die Ursachen sind mannigfaltig: eine zu frühe oder zu starke Belastung, ein falscher Einsatz, Gelenkfrakturen, Bänderriss, Fehlstellung, nicht gut verheilte Wunden, bei denen Erreger eingedrungen sind, oder schlichtweg das Alter.

Bei dem einen Pferd setzt die Erkrankung früher, bei dem anderen später ein. Bevor eine Behandlung eingeleitet wird, sollten auf jeden Fall Beinbrüche oder Knochenabsplitterungen ausgeschlossen werden. Feststellen lässt sich dies durch Röntgenaufnahmen, Computertomografie (CT) oder Magnetresonanztomografie (MRT).

Arthrose ist eine degenerative und fortschreitende Erkrankung der Gelenke, die man leider nicht mehr rückgängig machen kann. Um die Lebensqualität des Pferdes zu erhalten, helfen nur langfristige Therapien. Das Dilemma ist: Entzündungshemmer und Schmerzmittel sollten ausschließlich bei akuten Schüben und wegen ihrer Nebenwirkungen nicht dauerhaft eingesetzt werden. Bei längerer Gabe können sie Magen, Leber und Niere schaden.

"Doch wir haben noch einen Joker in der Schublade", beruhigt Dr. Susanne Hauswirth, die sich auf alternative Behandlungsmethoden spezialisiert hat. Die ganzheitliche Schmerztherapie bietet dem Tierbesitzer eine ganze Palette von risikoarmen und effektiven Möglichkeiten, um seinem Pferd auf lange Sicht zu helfen.

Den kompletten Beitrag finden Sie in der Bauernblattausgabe 9/2018 unter der Rubrik "Pferd & Reiter" und im digitalen Bauernblatt.

nach oben

Hinweis zur Nutzung von Cookies

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter.