Zur Navigation springen Zum Inhalt springen

Schön, aber giftig

Im Spätsommer und Herbst erkennt man die Herbstzeitlose mit ihren lilafarbenen Blüten schon von Weitem. Bereits ab einem Aufkommen von zwei Pflanzen pro Quadratmeter sollte die Samenbildung und damit die Ausbreitung der Grünlandpflanze verhindert...

Platz zwei für die Nordlichter auf den Ponys

Das Bundesnachwuchschampionat Vielseitigkeit, das 1989 ins Leben gerufen wurde, um „Jugendliche für die Vielseitigkeit zu begeistern“, hat sein Ziel längst erreicht. Topreiterinnen und viele aktuelle Championatsteilnehmer bei den Ponyreitern,...

Jakobskreuzkraut auf Weiden und im Winterfutter

Auch offiziell wird mittlerweile zugestanden, dass Jakobskreuzkraut sich ungewöhnlich stark ausgebreitet hat. Immer noch ist die heimische Art auf dem Vormarsch und besiedelt Flächen, auf denen die Existenz nicht vermutet wurde.

Heiße Sommertage können auch Pferde belasten

Mit einigen Vorsichtsmaßnahmen wird man die wärmsten Tage aber gut überstehen. Am besten funktioniert der Körper des Pferdes zwischen 37 und 38 Grad Celsius – bei erwachsenen Tieren in Ruhe.

nach oben

Hinweis zur Nutzung von Cookies

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter.