Zur Navigation springen Zum Inhalt springen

"It’s a dress, not a yes" – ein Minirock ist keine Aufforderung zu einem sexuellen Übergriff, und er darf auch nicht als Argument dienen, das Opfer nachträglich zu beschuldigen. Foto: imago

Welche Facetten hat sexuelle Gewalt, ab wann handelt es sich um sexualisierte Gewalt und wie kann ich handeln, wenn ich eine solche Situation beobachte? Mit dem Titel "Was soll das eigentlich?" stand ein Workshop am ersten Junisonnabend unter dem Themenkomplex sexuelle Gewalt.

Der Wissensstand der Seminarteilnehmenden erwies sich als sehr unterschiedlich. Die einen hatten bereits tiefere Einblicke in dieses Thema, zum Teil bedingt durch ihre Ausbildung, für andere war es Neuland. Aus diesem Grund erkläre die Referentin Siri Peters Mejia vom Landesjungendring zu Beginn die vielen einzelnen Begriffe der Kindeswohlgefährdung, die aber auch für Jugendliche zutrifft, sodass alle ein gleiches Einstiegsniveau bekamen.

Mit diesem gerade neu erworbenen Wissen ging es sofort in die erste praktische Aufgabe. Es wurden Situationen vorgelesen, die im (Landjugend-)Alltag passieren können. Auf dem Boden stellte eine Linie das Barometer dar, an dessen Ende die Aussagen "auf jeden Fall eine sexuelle Grenzüberschreitung" und "definitiv keine sexuelle Grenzüberschreitung" lokalisiert waren. Die Teilnehmenden sollten sich auf dieser Linie dort positionieren, wo sie das jeweilige Fallbeispiel einordnen würden. Dabei mussten es nicht die Extreme sein, es konnte auch irgendwo dazwischenliegen. Anschließend wurde diskutiert, wo die Situation einzuordnen sei und warum.

Den kompletten Beitrag findest Du in der Bauernblattausgabe 24/2019 unter der Rubrik "Landjugend" und im digitalen Bauernblatt.

nach oben

Hinweis zur Nutzung von Cookies

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter.