Zur Navigation springen Zum Inhalt springen

Mareike (Anika Bornholdt) himmelt Enno (Ole Prahl) an, doch der hat nur Augen für Trecker. Foto: ljv

Das Theaterfestival ist in eine weitere Runde gestartet. In Pölitz, Kreis Stormarn, wurde das Stück "Trecker, Skat un Mannslüüd" von der Theatergruppe der Landjugend Reinfeld gespielt. Der Saal füllte sich ziemlich schnell, die Karten waren restlos ausverkauft.

Das Licht im Saal ging aus und die Bühnenbeleuchtung an, als Mareike Heinemann, gespielt von Anika Bornholdt, singend und tanzend die Bühne und somit die Kneipe ihrer Großmutter betrat. Mit gekonntem Hüftschwung versetzte sie den Saal in Gelächter, das Publikum war sofort in ihren Bann gezogen. Kurz darauf betrat ihr Schwarm Enno Lehmann, gespielt von Ole Prahl, den Raum. Mareike schwärmt für Enno, doch leider interessiert der sich nur für Trecker und kann dem Geflirte von Mareike überhaupt nichts abgewinnen. Doch das ist nicht das einzige Problem, das sich in der Kneipe von Wirtin Johanne Heinemann (Bastian Bornholdt, stilecht mit glitzernden Turnschuhen) abspielt. Auch Wiebke Jürgens (Dana Poppinga) hat Probleme mit ihrem Mann Willi (Marcus Babbe). Sie möchte gerne ihre Silberhochzeit feiern, doch Willi beschäftigt sich viel lieber mit Skat.

Beide Frauen versuchen unabhängig voneinander, die Aufmerksamkeit ihrer Männer durch Eifersucht wiederzuerlangen. Doch der erste Plan, jeweils ein Techtelmechtel mit dem Dorfcasanova Theo Pape (Momme Schmidt) anzuzetteln, scheitert: Lene Wefer, gespielt von Jan-Heinrich Behnk, ist die "Nachrichtenbörse" im Dorf. Sie schnappt die Geschichten mit Casanova Theo schnell auf und trägt diese weiter zur Gastwirtin Johanne. Schnell wird den Frauen klar, dass der Plan mit der Eifersucht nicht funktioniert. Als Älteste im Dorf erklärt Johanne in einer Frauenrunde, es komme vielmehr darauf an, dass Mareike und Wiebke sich für die Hobbys ihrer Männer interessierten. Da kommt die Freundin von Wiebke ins Spiel. Else Kneemeier, gespielt von Dania Krause, besticht nicht nur durch einen mit Kissen gekonnt drapierten Po, sie hilft den beiden Frauen auch, alles über Skat und Trecker zu lernen.

Dann ist der erwartete Abend gekommen. Wiebke und Mareike haben sich durch die Hilfe ihrer Freundin Else bestens auf die Hobbys ihrer Männer vorbereitet. Die Männer spielen an einem Tisch in der Kneipe Skat, die Frauen ebenfalls an einem anderen Tisch. Nach einigen Runden bemerkt Willi seine Frau und ist verblüfft, dass sie auch Skat spielen kann. Durch diese Erkenntnis ist Willi wieder Feuer und Flamme für Wiebke, und die beiden gehen von der Bühne ab. Auch Enno sieht Mareike in einem ganz neuen Licht, als sie mit ölverschmiertem Gesicht die Kneipe betritt. Enno und Mareike verlassen die Bühne ebenfalls, um gemeinsam unter den Trecker zu kriechen. Zum Schluss nimmt Else ihren Mann Jan Kneemeier (Daniel Freitag) über die Schulter und trägt ihn fort, um zu Hause noch mehr Süßes zu vernaschen.

Selbstverständlich hat Nachrichtenbörse Lene das ganze Spektakel mitbekommen und macht sich nun auf den Weg, die ganzen Eindrücke schnell unter die Leute zu bringen. Übrig bleibt Johanne, die sich zur Feier des Tages eine Zigarre ansteckt und das Theaterstück beendet mit dem Satz: "Ich liebe es, wenn ein Plan funktioniert!"

Die Theatergruppe Reinfeld hat das Stück mit viel Humor, einzigartigen Kostümen, gelungener Rollenverteilung und Leidenschaft für das Theater sehr gut inszeniert. Auch Improvisationen waren für diese Gruppe kein Problem, als ein Gast aus dem Publikum die Bühne betrat und in der "Kneipe" eine Runde ausgab. Das Publikum brüllte vor Lachen. Zum Schluss taten auch der Jury die Lachmuskeln weh. Wie sich dies alles auf die Bewertung ausgewirkt hat, erfährt die Theatergruppe gemeinsam mit den anderen teilnehmenden Gruppen bei der Siegerehrung am Sonnabend, 5. Mai, in Breitenfelde.

nach oben

Hinweis zur Nutzung von Cookies

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter.