Zur Navigation springen Zum Inhalt springen

Die Hessen übergaben den Wanderbembel als Symbol für den 2020 anstehenden Deutschen Landjugendtag (DLT) in Schleswig-Holstein. Foto: Carina Gräschke/bdl

Seit Anfang der 1990er Jahre kursieren Theorien, dass es Bielefeld gar nicht gebe. Alle Hinweise auf die Existenz der Stadt seien Teile einer riesigen Verschwörungstheorie. Am letzten Aprilwochenende war Bielefeld das Reiseziel von vier Delegierten aus dem Landesvorstand des Landjugendverbands Schleswig-Holstein – weniger um den Mythos aufzudecken, sondern vielmehr, um an der Bundesmitgliederversammlung (Bumi) dort teilzunehmen.

Die Themen auf der Tagesordnung waren bunt gemischt. Sie reichten von der Verabschiedung eines Positionspapiers zum Wolfsmanagement bis hin zur Vergabe bundesweiter Veranstaltungen, wie zum Beispiel der Standbetreuung auf der Internationalen Grünen Woche in Berlin.

Der Arbeitskreis Agrar hat sich in seinen vergangenen Treffen intensiv mit Forderungen für ein zukunftsfähiges Wolfsbestandsmanagement beschäftigt. Nach einigen wenigen Ergänzungen erfolgte der Beschluss des Positionspapiers in der Bumi. So war es vor allem den Schleswig-Holsteinern als auch den Niedersachsen ein wichtiges Anliegen, dass explizit auf die Gefährdung des Küstenschutzes durch eine fehlende Beweidung hingewiesen wird.

Den kompletten Beitrag findest Du in der Bauernblattausgabe 21/2019 unter der Rubrik "Landjugend" und im digitalen Bauernblatt.

nach oben

Hinweis zur Nutzung von Cookies

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter.