Zur Navigation springen Zum Inhalt springen

Bettina Watermann vom Bildungszentrum für Natur, Umwelt und ländliche Räume (li.) und Josie Moer, die dort ein Freiwilliges Ökologisches Jahr macht, veranstalteten die Bücherverlosung. Foto: Dr. Gaby Brüssow-Harfmann

Den Tag der offenen Tür im Botanischen Garten Kiel nutzten das Bildungszentrum für Natur, Umwelt und ländliche Räume (BNUR) und dessen Kooperationspartner, der LandFrauenverband SH, um für die Qualifizierung Kräuterkunde zu werben.

Der Ort war nicht zufällig gewählt. Zum einen spricht er dafür, dass sich dort besonders viele an der Natur interessierte Besucher einfinden und zum anderen gehört Dr. Martin Nickol, Leiter des Gartens, zu den Referenten der Ausbildung. An ihrem Stand hatten LandFrauen und BNUR am Nachmittag zudem zu einer Verlosung von Büchern und einem Netzwerktreffen der Kräuterkundigen eingeladen, die die Qualifizierung bereits absolviert haben. Trotz kleiner Regenschauer waren der Stand und auch die Bücherverlosung gut besucht.

Das Seminarangebot ist seit 2006 ein Dauerbrenner. Seitdem wurden 300 Kräuterkundige ausgebildet. Am 2. Mai 2019 beginnt die nächste Qualifizierung. Von Mai bis September gibt es acht Termine jeweils mittwochs von 9.30 bis 17 Uhr an verschiedenen Orten in Schleswig-Holstein.

Die Schwerpunkte sind, heimische Wildkräuter kennen- und bestimmen zu lernen, Kochen und Heilen mit und Konservieren von Kräutern sowie der Erwerb von didaktisch-methodischen sowie rechtlichen Kenntnissen. Der Kurs ist als Bildungsfreistellungsveranstaltung (Bildungsurlaub) anerkannt.

Weitere Infos und Anmeldung unter: www.bnur.schleswigholstein.de

nach oben

Hinweis zur Nutzung von Cookies

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter.