Zur Navigation springen Zum Inhalt springen

Jobst Schlennstedt las im Brinkhuus Behlendorf. Foto: Antje Berodt

Er gehört ohne Zweifel zu den beliebtesten Autoren in Norddeutschland: Jobst Schlennstedt, Wahl-Lübecker, Vielschreiber und ein Autor, der gute Laune verbreitet. Dabei hat er durchaus spannende Storys im Gepäck.Auf Einladung des OV Berkenthin kam er in das Dorfgemeinschaftshaus Brinkhuus.

Bei seiner ersten Lesung vor LandFrauen im Kreisgebiet bewies der 40-Jährige wahre Entertainmentqualitäten. Er las zunächst aus seinem neuen, ausgesprochen unterhaltsamen Kurzgeschichtenband "Kleine Küstenmorde" vor. Hier fabuliert Jobst Schlennstedt in 14 Texten ebenso genüsslich wie professionell über Mord und Totschlag.

Nach der Pause erzählte der Autor auch etwas über sich und seinen Beruf. Vor zehn Jahren begann Jobst Schlennstedt damit, Texte zu schreiben. Zunächst von Verlagen abgelehnt, setzte er sich dann doch mit Fleiß und viel Esprit durch und gehört heute zum Autorenkreis des Emonsverlags. Bei Emons kommen nun jährlich zwei Krimis pro Jahr von Schlennstedt heraus. Jetzt im Sommer erschien "Hanseterror". Auch aus diesem Buch las Schlennstedt den 35 begeisterten Besuchern vor.

Zum Dank für den unterhaltsamen Abend überreichte ihm die OV-Vorsitzende Angelika von Keiser das "literarische" Werk der KreisLandFrauen Herzogtum Lauenburg. 

nach oben

Hinweis zur Nutzung von Cookies

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter.