Zur Navigation springen Zum Inhalt springen

Bei der Führung über die Anlage bestaunen die Viertklässler aus Tellingstedt die Maschinen, die an der Kompostaußenmiete eingesetzt werden. Foto: Tonio Keller

Kinder brauchen den Kontakt zur Natur und ein Wissen über unsere natürlichen Lebensgrundlagen. In Schule und Kindergarten sind die Möglichkeiten dazu oft begrenzt. Hier bieten sich außerschulische Lernorte an. Das Bauernblatt stellt einige vor, die das Qualitätszertifikat "norddeutsch und nachhaltig" (NUN) erworben haben. Heute: das Projekt Aladin der Abfallwirtschaft Dithmarschen (AWD).

Aladin – das klingt nach Schätze heben, und tatsächlich tun das heute die Viertklässler der Grundschule Tellingstedt. Allerdings nicht aus dem Zauberberg Sesam, sondern aus einem "Müllfriedhof". Und was für Schätze: "Boääh, eine alte Socke!" Oder eine Packung Capri-Sonne. Die sind in mit Erde gefüllten Mülltonnen vergraben, die ihrerseits halb in die Erde versenkt wurden. Mit Handschuhen und kleinen Schaufeln graben die Kinder die Artikel aus – und sollen schätzen, wie lange diese brauchen würden, bis sie verrotten. Die Capri-Sonne – "das dauert noch lange, so 50 oder 100 Jahre", meint ein Junge. Die fadenscheinige Socke wird wohl nicht so lange gammeln. Der Kaugummi – vielleicht ein halbes Jahr? Aber ohne die Verpackung! Und den Apfel, den finden die Kinder schon gar nicht mehr.

Auch in den Fühlkisten – der nächsten Station – warten "Schätze", die müssen blind ertastet werden: eine CD, ein Korken, ein Handy, eine Glasflasche, sogar eine Zahnbürste. Die Aufgabe auf dem Laufzettel lautet, wo und wie die jeweiligen Dinge korrekt entsorgt werden. Batterien etwa, "die werden extra gesammelt. Nicht in den Mülleimer, denn da ist eine giftige Säure drin!" Und eine Windel – iiiiih! – "Das kenne ich, ich habe viele Geschwister", meint ein Mädchen abgeklärt: "Bloß nicht in die Biotonne!" Ob die Fragebögen richtig ausgefüllt sind, wird später in der Schule ausgewertet.

Informationen zu dem Qualitätszertifikat "NUN" finden Sie hier.

Den kompletten Beitrag finden Sie in der Bauernblattausgabe 13/2019 unter der Rubrik "Land & Leute" und im digitalen Bauernblatt.

nach oben

Hinweis zur Nutzung von Cookies

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter.