Zur Navigation springen Zum Inhalt springen

Einsteiger können auch schon auf wenigen Quadratmetern erste Erfahrungen sammeln und üppige Ernten einfahren. Foto: Karin Stern

Wenn mit dem Frühling die Lust am Gemüseanbau kommt – nur zu! Viele Gemüsearten eignen sich auch für Anfänger, da sie mit guten Ernten begeistern und nur wenig Pflege benötigen.

Einen schnellen Erfolg erzielen Einsteiger mit Salaten. Auf den Jungpflanzentischen im Gartenmarkt finden sich Kopf- und Pflücksalate, die schnell aufs Beet gepflanzt sind. Kopfsalat hält dabei einen Pflanzabstand von 25 x 25 cm ein. Pflücksalat bringt drei bis viermal so viel Ertrag wie Kopfsalat und kann über einen  längeren Zeitraum hinweg geerntet werden, wenn die inneren Blätter beim Pflücken stehen bleiben. Man sät Pflücksalat dünn in Reihen von 30 cm Abstand aus und vereinzelt später bei zu dichter Saat auf 10 cm Abstand in der Reihe.

Dabei werden zu dicht stehende, schwache Pflänzchen herausgezogen. Besonders praktisch ist die Verwendung von Saatbändern. Die Samen liegen bereits im optimalen Abstand zwischen zwei dünnen Papierstreifen. Sie werden etwa 1 cm tief in die Saatrille eingebracht, mit Erde bedeckt und anschließend angegossen.

Tipp: Samentüten mit drei unterschiedlichen Sorten Pflücksalat bringen mehr Abwechslung ins Beet und auf den Tisch. Auch der Anbau von Rucola (Sortentipp 'Speedy') und Asia-Salat (Sortentipp 'Asia Salate Mischung') gelingt Einsteigern mühelos. Je nach Witterung beginnt die Ernte beider Arten bereits drei Wochen nach der Aussaat. Viele Gärtner reichen Asia-Salat kurz gedünstet als Gemüsebeilage.

Den kompletten Beitrag finden Sie in der Bauernblattausgabe 16/2018 unter der Rubrik "Garten" und im digitalen Bauernblatt.

nach oben

Hinweis zur Nutzung von Cookies

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter.