Zur Navigation springen Zum Inhalt springen

Äpfel lange lagern

Durch den außergewöhnlich warmen Sommer trugen die Apfelbäume in den Gärten reichlich Früchte, oft in sehr guter Qualität. Die übergroße Ernte im Land zwischen den Meeren kann nur nach und nach genossen und weiterverarbeitet werden. Wie kann der...

Wogende Wellen im Wind

Ziergräser präsentieren derzeit ihre volle Schönheit und schmücken noch einige Wochen lang den Garten. Ob als markante Strukturgeber, kräftige Farbtupfer oder sanft wogend im Herbstwind - die filigranen Formen sorgen für malerische Stimmung und neue...

Rohstoff für Mulch, Lauberde und Kompost

Die herrlich leuchtende Laubfärbung macht den Herbst so richtig bunt. Nach den ersten kalten Nächten jedoch verblassen die Farben, und zurück bleibt eine auf dem Boden liegende Laubschicht. Keine Sorge: Die Blätter lassen sich sinnvoll verwenden. ...

Altbewährt, immer noch gut

Birnen schmecken noch ein bisschen köstlicher als Äpfel. Sie sind süßer und saftiger. Eine von den Sorten, die nach kurzer Lagerung ab Ende Oktober und im November essreif sind, nachdem sie ab Mitte September bis Mitte Oktober gepflückt wurden, ist...

Blauer Blickfang für schöne Kontraste

Mit sattblauen Blüten und schön geformten Blättern leuchtet der Herbsteisenhut noch bis in den November hinein. Die langlebige Gartenstaude und traditionelle Heil- und Arzneipflanze bevorzugt halbschattige bis schattige Lagen. Sie ist schon seit dem...

Blattschmuck wie vom Bildhauer erschaffen

Bäume und Sträucher mit großen, extravagant geformten Blättern wirken ebenso anziehend wie leuchtende, farbenfrohe Blüten. Sie setzen unübersehbare Akzente und verleihen dem Garten einen eigenwilligen, markanten Charakter.

Paarweise eingesetzt,...

Das Obstmuseum Pomarium Anglicum

,Perle von Angeln', ,Dithmarscher Paradies', ,Ruhm aus Vierlanden', ,Gelbe Schleswiger Renette', ,Seestermüher Zitronenapfel' – alles wohlklingende Namen, hinter denen sich regionale und seltene Apfelsorten verbergen. Das südlich von Flensburg in...

Vogelschutzgehölz, Wildfrucht und Herzpflanze

Weißdorn kommt in Mitteleuropa fast überall vor, wo früher Felder mit schützenden Hecken eingesäumt waren. Im Frühjahr fallen die Sträucher durch ihre dichte, weiße Blüte auf. Die roten Beeren im Herbst sind bei Vögeln und vielen anderen Wildttieren...

Ausreichend Feuchtigkeit für eine üppige Kürbisernte

Damit die Früchte optimal reifen, ist entsprechend dem hohen Wasserbedarf der Kürbisgewächse bis in den September hinein auf ausreichend Feuchtigkeit zu achten. Fehlt sie, sind Wachstumsstörungen der Früchte die Folge. Gleichzeitig wollen die...

Stachelige Schönheiten

Disteln in den Garten zu pflanzen klingt zunächst einmal wie den Bock zum Gärtner zu machen. Die bei uns wild auf Wiesen, Äckern und Feldrändern wachsenden Ackerdisteln, die meist als hartnäckiges Unkraut verschrien sind, sollten allerdings kein...

nach oben

Hinweis zur Nutzung von Cookies

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter.