Zur Navigation springen Zum Inhalt springen

Das monokristalline Duo-G5-Modul von Q Cells erhielt einen Intersolar Award. Foto: Christian Dany

Photovoltaik und Solarstromspeicher sind klar auf Wachstumspfad. Speicher werden jetzt auch für Landwirtschaft und Gewerbe konzipiert und damit größer. Systemhäuser und Speicherhersteller erläuterten auf der diesjährigen Intersolar ihre Konzepte für Eigenverbrauch, das Laden von Elektrofahrzeugen und mehr.

"Der Turnaround ist geschafft, aber die Bäume wachsen nicht in den Himmel", sagte Carsten Körnig, Geschäftsführer des Bundesverbands Solarwirtschaft (BSW-Solar) bei der Eröffnung der Intersolar in München. "Nach Jahren des Marktrückgangs und der Konsolidierung drehte 2017 die Inlandsnachfrage nach Photovoltaik (PV) endlich wieder ins Plus", gab der Verbandschef bekannt. Im Vorjahr war wieder ein deutliches Wachstum zu verzeichnen: 1,7 GW wurden zugebaut, und die Marktbelebung setzt sich fort. Für 2018 erwartet Körnig 30 bis 40 % Nachfrageplus, sodass die Zubaumarke zwischen 2,2 und 2,5 GW liegen könnte.

Sinkende Systempreise – vor allem Module und Speicher werden immer noch billiger – und vergleichsweise stabile Rahmenbedingungen sieht er als wesentliche Ursachen für die Marktbelebung. Bei der Preisentwicklung sei das Ende der Fahnenstange sowohl bei Modulen als auch bei Speichern noch nicht erreicht.

Mehr als 90.000 Speicher seien in Deutschland bereits installiert, für 2018 erwartet der BSW-Solar mehr als 35.000 neue. Komplette Hausspeichersysteme seien inzwischen schon ab 1.100 € / kWh erhältlich. Die Gewerbespeicher sind prinzipiell natürlich auch auf Landwirtschaftsbetrieben mit PV-Anlagen einsetzbar.

Den kompletten Beitrag finden Sie in der Bauernblattausgabe 30/2018 unter der Rubrik "Erneuerbare Energien" und im digitalen Bauernblatt.

nach oben

Hinweis zur Nutzung von Cookies

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter.