Zur Navigation springen Zum Inhalt springen

Windenergie ist in Schleswig-Holstein von großer Bedeutung. Foto: Iris Jaeger

Mut – das war das meistgenannte Wort beim Neujahrsempfang der Erneuerbaren von BWE-Landesverband Schleswig-Holstein und Arge Netz im Kieler Landeshaus. Mut zur Energiewende, zum Netz­ausbau, zum Aufbruch in eine Zukunft mit 100 % Erneuerbaren Energien, Mut zum Kohle- und Atomausstieg und vor allem Mut zum Großdenken.

Denn trotz aller Innovationen und Technologien, die die Energiewende voranbringen und bei denen Schleswig-Holstein oftmals eine Vorreiterrolle einnimmt, ist die Politik noch viel zu zaghaft. Das bemängelte auch Dr. Martin Grundmann, Geschäftsführer von Arge Netz. "Es fehlt der Blick auf das große Ganze. Viele Entwicklungen werden verzögert, verhindert und blockiert. Wir machen viele kleine Projekte, aber wir machen keine Produkte. Wir sind noch nicht industriell davor. Wir leben aber in einer Industriegesellschaft, auch in Schleswig-Holstein, in der sich große Lösungen durchsetzen. Deshalb müssen wir auch groß denken, wir benötigen Produkte statt Projekte", so Grundmann. Eine Politik, die Erneuerbare Energien ausbaue und gleichzeitig fossile Energien fördere, könne nicht funktionieren.

"Es passiert dadurch zu wenig, und das Wenige ist auch noch zu teuer", erklärte Grundmann und forderte dazu auf, fossile und atomare Energien nicht mehr zu bezahlen. Stattdessen brauche es eine CO2-Bepreisung, Technologieoffenheit und Wettbewerb sowie die Digitalisierung, "sie ist der Kitt der Energiewende". Für Schleswig-Holstein forderte er die Stärkung der regionalen Erneuerbaren-Unternehmen: "Ohne Eigentum an der Erzeugung findet auch die nachgelagerte Wertschöpfung nicht mehr im Land statt."

Den kompletten Beitrag finden Sie in der Bauernblattausgabe 6/2019 unter der Rubrik "Erneuerbare Energien" und im digitalen Bauernblatt.

nach oben

Hinweis zur Nutzung von Cookies

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter.