Zur Navigation springen Zum Inhalt springen

Die Biogasanlage aus der Vogelperspektive – nicht zu übersehen ist der weiße Gasspeicher hinten, davor der neue Wärmespeicher, links neben den Behältern steht das neue große BHKW mit Transformator. Foto: asl

"Sind Fünffachbebauung und 50-Stunden-Speicher bei Biogasanlagen das Optimum und wirtschaftlich?" – Mit dieser Frage war im Februar dieses Jahres ein Biogasartikel im Bauernblatt überschrieben. Biogas­anlagenbetreiber und Landwirt Mathias Schwartz in Langwedel kann diese Frage mit einem klaren Ja beantworten.

Seit Oktober 2018 läuft seine Anlage im Flexbetrieb. Dafür wählte er die maximal mögliche Überbauung. Er investierte in ein neues, größeres Blockheizkraftwerk (BHKW). Ergänzt um einen Gasspeicher sowie einen Wärmespeicher kann er jetzt bedarfsorientiert Energie erzeugen und Mehr­erlöse erzielen. Wo andere die Risiken der Investitionen scheuen, Angst vor der Größe der Anlage und der Technik haben, sich die Fahrplanerstellung für die Direktvermarktung nicht zutrauen oder Mehrkosten durch Wartung und Betrieb fürchten, stehen für Mathias Schwartz ganz klar die Vorteile seines Regenerativen Speicherkraftwerkes und die damit einhergehenden Synergieeffekte im Vordergrund.

Welche das sind, erläutert er zusammen mit Martin Laß, Geschäftsführer von Agrarservice Lass (ASL) in Tüttendorf, und Manuel Schukat, Geschäftsführer der Beratungsfirma AgrarPlan in Rendsburg, vor Ort auf der Anlage. Ausgangspunkt der Betriebsbesichtigung ist das alte 400-kW-BHKW, das bislang in Dauerbetrieb rund um die Uhr jeden Tag Strom und Wärme produzierte, egal ob die Energie gebraucht wurde oder nicht. "Die Biogasanlage wurde als klassische Nawaro-Anlage in 2010 gebaut und wird jetzt vorwiegend mit Zwischenfrüchten, GPS, Gras, Mais, Mist und Gülle gefüttert", erklärt Schwartz. Im vergangenen Jahr wurde die Anlage dann mit fünffacher Überbauung flexibilisiert.

Den kompletten Beitrag finden Sie in der Bauernblattausgabe 43/2019 unter der Rubrik "Erneuerbare Energien" und im digitalen Bauernblatt.

nach oben

Hinweis zur Nutzung von Cookies

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter.