Zur Navigation springen Zum Inhalt springen

Thomas Brüsewitz weiß, wie wichtig die Beziehung zwischen Pferd und Voltigierer ist. Foto: Daniel Kaiser

In der Frauendomäne Voltigieren machen immer wieder drei junge Männer auf sich aufmerksam: Viktor und Thomas Brüsewitz nennen sich gemeinsam mit ihrem Freund Jannik Heiland die "Brüsewitz-Brüder". Das Trio sammelt auf internationalem Niveau eine Medaille nach der anderen.

Der Reit- und Fahrverein Kirchwärder in Hamburg ist vor allem für seine Voltigiersparte bekannt, denn hier trainiert Vizeweltmeisterin Kristina Boe mit ihrem Pferd Don de la Mar und Longenführerin Winnie Schlüter. Seit 2014 zählen zu ihrem Team auch Viktor Brüsewitz und Jannik Heiland, die gemeinsam mit Viktors Bruder Thomas als die "Brüsewitz-Brüder" bekannt sind. Dieses Trio hat sich in den vergangenen Jahren an der Spitze der deutschen Voltigierelite behauptet und tritt auch der internationalen Konkurrenz souverän gegenüber.

Erst vor Kurzem siegte Thomas Brüsewitz zum zweiten Mal beim CHIO Aachen und wurde Fünfter bei den diesjährigen Europameisterschaften. Als er noch bei den Junioren startete, wurde er je zweimal Europameister und Deutscher Meister. Im vergangenen Jahr nahm er an den Weltmeisterschaften im französischen Le Mans teil und erreichte mit Bigstar und Longenführerin Irina Lenkeit den fünften Platz.

Wichtiger als die Titel sind dem 23-Jährigen jedoch seine persönlichen Fortschritte: "In diesem Jahr stand ich bei der EM nicht auf dem Treppchen, aber ich war viel besser auf das Pferd eingestellt als im Vorjahr. Das war ein persönlicher Erfolg, darum war ich mit mir selbst zufrieden. Auch meine Trainerin hat sich gefreut, weil sie die Entwicklung gesehen hat."

Der Sportstudent wohnt als Einziger der drei "Brüsewitz-Brüder" in Köln. In Mannschaftswettkämpfen tritt er daher mit dem Team Köln-Dünnwald an. "Mein Pferd steht in Langenhagen, darum trainiere ich das Einzel in Hannover. Weil wir alle bei denselben Turnieren starten, sehe ich meine Brüder trotzdem relativ oft. Und natürlich verbringen wir auch in den Semesterferien viel Zeit miteinander", erzählt er.

Alle drei Voltigierer sind für ihren Sport viel unterwegs. Jannik Heiland sieht das als positiven Aspekt: "Das Reisen gehört einfach mit dazu, und die Atmosphäre bei den großen Turnieren ist unbeschreiblich. Auch die Menschen, die wir immer wieder treffen, sind einzigartig." Der 24-Jährige kommt ursprünglich aus dem südlichen Umland Hamburgs und trainierte seit 2008 ebenfalls in Hannover. Dort kam er in Kontakt mit Viktor und Thomas Brüsewitz, die in der niedersächsischen Gemeinde Garbsen aufwuchsen.

"Ich habe vor etwa 15 Jahren mit dem Voltigieren angefangen, auf Drängen meiner Mutter. Bis dahin hatte ich Fußball gespielt, aber sie ist Voltigiertrainerin und wollte mich auch in diesen Sport bringen", erinnert sich Heiland. "Als dann für die Saison 2008/2009 meine erste Teilnahme an den Europameisterschaften geplant war, brauchte ich ein anderes Pferd. Dass ich in Hannover mit Gustafsson trainieren sollte, hat die Bundestrainerin Ulla Ramge empfohlen. Ich bin dann zum Training immer dort hingefahren und später bei Viktor und Thomas eingezogen."

Bis heute wohnt er mit Viktor Brüsewitz zusammen. Dieser erzählt: "Jannik hat ab 2011 mit in unserem Elternhaus gewohnt, dann ich in seinem, als wir 2014 nach Hamburg gewechselt sind. Inzwischen wohnen wir in einer WG." Das gemeinsame Training scheint zu funktionieren: Noch bei den Junioren wurde Heiland Deutscher Meister und Vizeeuropameister. Auch als Senior stand er schon an der nationalen Spitze und belegte in diesem Jahr Platz drei im Weltcupfinale. Viktor Brüsewitz erreichte bereits 2010 den Vizeweltmeisterschaftstitel in der Mannschaftswertung. Auch er war schon Deutscher Meister und bekam bisher zwei Silbermedaillen bei Europameisterschaften. Bei den Weltmeisterschaften 2014 erreichte er den fünften Platz.

Den kompletten Beitrag finden Sie in der Bauernblattausgabe 36/2017 unter der Rubrik "Pferd & Reiter" und im digitalen Bauernblatt.

nach oben

Hinweis zur Nutzung von Cookies

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter.