Zur Navigation springen Zum Inhalt springen

Mehr als 30 Teilnehmer gingen in den Salzwiesen vor St. Peter-Ording bei einer geführten Wanderung auf Erkundungstour. Foto: Iris Jaeger

Noch blüht vereinzelt der Strandflieder und setzt mit seinen lila Blüten farbige Akzente in der sonst grasgrünen Ebene, die sich bis zum Horizont erstreckt. Kein Baum oder Strauch vermag dem Auge Halt zu bieten. Lediglich einige Dünen fangen den Blick am Horizont ein. Die Salzwiesenlandschaft vor St. Peter-Ording wirkt auf den ersten Blick unscheinbar, tatsächlich aber stellt sie bei näherer Betrachtung einen einzigartigen Lebensraum dar.

Schwül ist es an diesem Nachmittag und für Nordseeverhältnisse erstaunlich windstill, als sich die mehr als 30-köpfige Gruppe vom Nationalparkhaus in St. Peter-Ording auf auf den Weg zu einer "Wanderung durch Neptuns Vorgarten", also die weitläufigen Wiesenflächen am Ortsrand, macht.

In den Straßen des Ferienortes herrscht noch reger Urlaubstrubel. Doch schon nach kurzer Zeit ist das Ende der Promenade erreicht, eine Treppe führt vom Deich hinunter in eine andere Welt. Und die wird geprägt von Ebbe und Flut, von wechselnden Wasserständen und dem Salz der Nordsee. Eigentlich kein guter Ort für Pflanzen, möchte man meinen. Dennoch haben es einige Arten geschafft, den Extremen aus Nass, Trocken und Salzig zu trotzen. Sie siedeln am Rand des Wattenmeers und bilden auf dem Schlickboden mit Gräsern und Stauden die Salzwiesen als Übergang zwischen Land und Meer.

Johannes Schneider leitet an diesem Nachmittag die Gruppe. Der 19-jährige Hesse hat gerade erst im Juli sein Freiwilliges Ökologisches Jahr (FÖJ) bei der Schutzstation Wattenmeer in St. Peter-Ording begonnen. Naturkundliche Führungen stellen neben Vogelzählungen, Wattkartierungen, Müllsammeln und weiteren Tätigkeiten einen Teil seines Aufgabenrepertoires dar.

Den kompletten Beitrag finden Sie in der Bauernblattausgabe 36/2017 unter der Rubrik "Land & Leute" und im digitalen Bauernblatt.

nach oben

Hinweis zur Nutzung von Cookies

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter.