Zur Navigation springen Zum Inhalt springen

Bianka Wolf und Uhudame Saphira sind ein beeindruckendes Gespann. Foto: Christiane Herrmann

Gandalf und Radagast sind Zauberer. Nicht nur ihre Namen stammen von Figuren aus dem "Herrn der Ringe", laut ihrer Besitzerin Bianka Wolf aus Hohenwestedt haben sie wirklich eine ganz besondere Fähigkeit: "Sie zaubern jedem ein Lächeln ins Gesicht." Und tatsächlich kann man sich der Faszination einer hautnahen Begegnung mit diesen geheimnisvollen Nachttieren kaum entziehen.

"Ich wollte gerne einmal ein Tier von klein an aufziehen", erzählt die Eulenfrau, wie sie sich selber nennt. Als sie dann zum ersten Mal auf dem "Mittelalterlichen Phantasie Spectaculum" in Hohenwestedt den Eulen begegnete, war sie sofort begeistert. Die Nachtvögel ließen sie nicht mehr los. Sie las sich in das Thema ein, besuchte einen Falknerkurs und suchte den Kontakt zu Eulenzüchtern. Jetzt, nur ein gutes Jahr später, ist sie Besitzerin eines europäischen Uhus namens Saphira, eines Chako-Kauzes mit dem Namen Radagast, einer Weißgesichtseule, die sie nach dem berühmten Zauberer Gandalf benannt hat, und vier junger Schleiereulen, die noch namenlos in ihrer Voliere wohnen.

"Was ich da empfunden habe, was die Tiere bei mir ausgelöst haben, das möchte ich gerne weitergeben", erzählt die 39-Jährige von ihrer ersten Begegnung. Jetzt kann man bei ihr Eulenkuschelstunden buchen. Vor allem Gandalf und Radagast lassen sich entspannt betrachten und sogar anfassen. Dabei strahlen die Tiere Ruhe aus. Bei Demenzkranken stoßen sie manchmal Erinnerungen an, oder sie geben den Anstoß zu verborgenen Gemütsregungen. Dennoch ist es ausdrücklich keine Therapie, was Bianka Wolf anbietet. "Ich bringe nur den Besuchern die Eulen näher und passe auf, dass es den Menschen und den Tieren dabei gutgeht", erklärt sie.

Was dabei im Inneren vorgeht, darauf hat sie keinen Einfluss. Dass es etwas Gutes ist, hat sie schon oft erlebt. Sie besucht Altersheime und Therapieeinrichtungen. Man kann aber auch zu ihr nach Hause kommen und sich auch als gesunder Mensch von den Eulen in den Bann ziehen lassen.

Den kompletten Beitrag finden Sie in der Bauernblattausgabe 28/2017 unter der Rubrik "Land & Leute" und im digitalen Bauernblatt.

nach oben

Hinweis zur Nutzung von Cookies

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter.