Logo Bauernverband




Schleswig-Holstein


Zum Buch 37 Jahre Titelfotografie

Tendenzen

20.10.2014 -  

Markttendenz für die Woche vom 20. bis 26.10.2014

Getreide: Die laufenden Exporte sorgen für Interesse des Handels an Weizen, höhere Preisforderungen lassen sich aber weiter nur schwer durchsetzen.
Raps: Das Verkaufsinteresse scheint bei unveränderten Preisen wieder nachzulassen. Preisabschläge sind derzeit nicht zu erwarten.
Futtermittel: Die große Sojabohnenernte sorgt weiter für Preisdruck beim Sojaschrot, weitere größere Preisrückgänge werden kaum noch erwartet.
Kartoffeln: Die eingelagerten Kartoffeln befinden sich im Schwitzprozess und werden daher nicht ausgelagert, durch das begrenzte Aufkommen stabilisieren sich die Preise.
Schlachtrinder: Angesichts des schwächeren Abverkaufs von Rindfleisch werden weitere Preisabschläge beim Einkauf von Schlachtkühen nicht ausgeschlossen.
Schlachtschweine/-sauen: Ob sich bereits wieder Preisaufschläge nach der Talfahrt durchsetzen lassen, wird vielfach skeptisch beurteilt.
Ferkel: Die Einstallbereitschaft nimmt wieder vor der kälteren Jahreszeit zu, zusätzlich sorgt das erwartete Mastende der eingestallten Tiere nach dem 15. Januar für Kaufinteresse bei den Ferkeln.
Milch: Ob die sich stabilisierenden Preise für die Nachprodukte schon den Preisrückgang der Milch stoppen können, wird vielfach skeptisch gesehen. 
Schlachtlämmer/-schafe: Ein mehr als ausreichendes Angebot spricht bei einer ruhigeren Nachfrage eher für schwächere Preise.


 

transparent  


13.10.2014 -  

Markttendenz für die Woche vom 13. bis 19.10.2014

Getreide: Der schwache Eurokurs belebt die Exportnachfrage. Vorerst sind weitere Kursaufschläge möglich. Die Angebotsmengen bleiben jedoch groß.  Raps: Das erhöhte Preisniveau sorgt für etwas mehr Umsätze. Viele Erzeuger nutzen die aktuelle Entwicklung und trennen sich von Ware. Futtermittel: Vor allem die späteren Sojaschrottermine geben im Preis spürbar nach. Die Kurse für Futtergetreide zogen ...  mehr »


06.10.2014 -  

Markttendenz für die Woche vom 6. bis 12.10.2014

Getreide: Durch die Exportnachfrage könnten sich die Brotweizenpreise behaupten. Die Kurse für Futtergetreide geben deutlicher nach. Raps: Die Mühlen zeigen vorerst wenig Nachfrage. Angesichts der schwachen Entwicklung am Sojamarkt rechnet man mit weiteren Preisabschlägen im Rapshandel. Futtermittel: Trotz der zögernd nachgebenden Sojaschrotkurse sorgen die deutlich reduzierten Futtergetreidepreise für mehr ...  mehr »


25.09.2014 -  

Markttendenz für die Woche vom 29.9. bis 5.10.2014

Getreide: Entsprechend den rückläufigen Terminkursen werden Anpassungen der hiesigen Erzeugerpreise erwartet, obwohl die Exportnachfrage anhält. Raps: Trotz einer erhöhten Nachfrage aus China sorgen die Preisabschläge am Sojamarkt für reduzierte Gebote im Rapshandel. Futtermittel: Die Kurse geben zögernd nach. Das Angebot an Sojaschrot bleibt überschaubar. Dazu sorgt der schwache Euro für relativ ...  mehr »


18.09.2014 -  

Markttendenz für die Woche vom 22. bis 28.9.2014

Getreide: Die weltweit hohen Ernten sorgen für steigende Bestände. Trotz laufender Exporte stehen die Kurse vorerst unter Druck. Raps: Trotz rückläufiger Ernteschätzungen für Kanada und Australien sorgt die hohe Sojaernte in den USA für weiteren Preisdruck im Rapshandel. Futtermittel: Die deutlich reduzierten Sojakurse in Chicago werden hierzulande zögernd wirksam, da der schwache Eurokurs die Importe ...  mehr »


11.09.2014 -  

Markttendenz für die Woche vom 15. bis 21.9.2014

Getreide: Hohe Getreidelagerbestände und die anstehende Körnermaisernte begrenzen die Preisentwicklung nach oben. Viele setzen auf höhere Kurse im Winter. Raps: Das hohe Rapsangebot lässt vorerst keinen Preisaufwärtstrend erwarten. Einige Erzeuger setzen auf Schwankungen der Soja- und Palmölkurse. Futtermittel: Trotz der hohen Sojaernteprognosen für die USA bleibt alterntiges Sojaschrot vorerst knapp und ...  mehr »


05.09.2014 -  

Markttendenz für die Woche vom 8. bis 14.9.2014

Getreide: Es wird weiter mit umfangreichen Exporten gerechnet. Gute Qualitäten bleiben gesucht. Der Preisabstand zum Futtergetreide erhöht sich. Raps: Die Rekordernte hierzulande und die bevorstehende Sojaernte in den USA sorgen für gedämpfte Preiserwartungen im Rapshandel.   Futtermittel: Für Raps- und Sojaschrot sieht man durchaus noch Luft für weitere Preisabschläge, da die Sojaernte in den USA ...  mehr »


01.09.2014 -  

Markttendenz für die Woche vom 1. bis 7.9.2014

Getreide: Die Preise tendieren weiter stabil mit leichten Befestigungen. Brotweizen ab 11,5 % Protein wird für den Export gesucht. Raps: Der schwache Markt für pflanzliche Öle sowie die große Rapsernte lassen weiter keine Preisbefestigungen zu. Futtermittel: Nach den Kontraktverhandlungen gibt es wenig Preisveränderungen. Soja- und Rapsschrot tendieren derzeit angebotsbedingt etwas fester. Kartoffeln: Der ausgeglichene ...  mehr »


21.08.2014 -  

Markttendenz für die Woche vom 25. bis 31.8.2014

Getreide: Die Preise dürften das Preistal durchschritten haben, vielfach wird daher trotz Lagergebühren auf eine Einlagerung gesetzt. Raps: Die großen Ernten beim Raps und den Sojabohnen sind eingepreist, größere Preisschwächen daher nicht mehr zu erwarten. Futtermittel: Bis zum Ende dieses Monats sollten die Vorkontrakte abgeschlossen sein, für noch schwächere Preise gibt es wenig Argumente. Kartoffeln: ...  mehr »


18.08.2014 -  

Markttendenz für die Woche vom 18. bis 24.8.2014

Getreide: Derzeit wird viel über Abrechnungs- oder Einlagerungskonditionen verhandelt. Die Preisentwicklung ist unsicher. Viele Einflüsse wirken derzeit auf die Getreidemärkte. Raps: Vorerst wird vor allem die Entwicklung am Sojamarkt beobachtet. Derzeit sind Chancen auf höhere Kurse gering. Man hofft auf höhere Kurse im Herbst. Futtermittel: Viele Anbieter sind jetzt mit neuen Konditionen für Mischfutterkontrakte am ...  mehr »


Weitere Informationen finden Sie in unserem » Archiv.